Die Story

                                    Die Geschichte in unserem Musik-Tanz-Theater

                                          „Weiße Kleider – Grüne Minna“

Unsere Geschichte spielt 1992 in Deutschland;

Lizzy(Elisabeth) ist eine junge Frau, die anders ist als andere Mädchen in ihrem Alter.Die Freundinnen, die sie gerne hätte, mobben sie und wollen nichts von ihr wissen.Lizzy kleidet sich anders, sie sieht anders aus, sie liebt Abba-Musik und ist verrücktnach Heiraten und Hochzeiten. Immer wieder flüchtet sie (mit ihremLieblingssong „Fernando“) in ihre Tagträume, in denen es ums Heiraten geht. Damit entflieht sie ihrem Elternhaus, das geprägt ist vom dominanten, selbstherrlichen und lieblosen Vater mit der hilflosen, Mutter Hildegard und ihren faulen, unselbständigen Schwestern Heidrun, Beate und Ingrid. Alle Kinder und die Mutter haben kein Selbstbewußtsein durch diesen Vater, der höchstens zu seiner Geliebten -Rita Becker – die er immer wieder „zufällig“ trifft, mal nett ist.

Lizzy versucht mit allen Mitteln bei ihren Freundinnen – Nicole, Andrea, Claudia und Sabine dabei zu sein – ohne Erfolg, sie wird sogar des Diebstahls verdächtigt, fährt ihnen beharrlich nach in den spanischen Ferienclub – um auch dort abgelehnt zu werden.Zum Glück trifft sie hier auf Susen, eine ehemalige Klassenkameradin und gewinnt in ihr eine wirkliche Freundin.

Susen und Lizzy gehen nach Berlin. Leider ist sie auch zu ihrer Freundin Susen nicht ehrlich.Sie schwindelt ihr was vor von einem Verlobten und verheimlicht ihr ihre verrückte Leidenschaft für Brautkleider und Hochzeiten. Verzweifelt versucht sie das Geld, das sie ihrem Vater gestohlen hat, irgendwie aufzutreiben und kommt auf eine ungewöhnliche Idee.

Mit der Zeit befreit sie sich von ihren Zwängen und Schwierigkeiten und lernt, was Freundschaft und Verantwortung bedeuten. Schlußendlich findet sie mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern zu einem glücklichen Ende.

Weiße Kleider – Grüne Minna wird abgerundet mit bekannten ABBA-Songs und unvergesslichen Hits der 90er Jahre, Live Gesang und tollen Tanzchoreografien.

Jeweils 1 Stunde vor Show-Beginn öffnet unser Minna-Treff“ im Foyer des Kultiviert mit 90er-Jahre-Musik, Getränken und hausgemachter Gulaschsuppe.

Flyer, Karten, Plakate

 

+++Flyer, Karten, Plakate+++
Jetzt bekommt unser Projekt 2017 auch so langsam ein Gesicht! Wir arbeiten mit Hochdruck am Design für unsere Flyer, Eintrittskarten und Plakate. Die Bilder dafür sind bereits im „Kasten“…

Unser Kartenvorverkauf für Weihnachten startet in 3 Wochen im Kultiviert.

Samstag, 10.12.2016
Sonntag, 11.12.2016
Montag, 12.12.2016
Dienstag, 13.12.2016

Jeweils von 17:00 bis 19:00 Uhr

Kommt vorbei und sichert Euch die besten Karten. Wir freuen uns auf Euch! Unser offizieller Kartenvorverkauf startet dann am 03.02.2017.

 

Der Titel steht fest

+++weiße Kleider – grüne Minna+++

der-titel-steht-fest

Der Titel steht fest: Freut Euch auf eine besondere Mischung aus Schauspiel, Tanz und Musik unter dem Titel:  „weiße Kleider – grüne Minna“ – wir haben Eure Neugierde geweckt? Dann findet Ihr unsere Spieltermine im Post vom letzten Sonntag.

Für alle, die auf der Suche nach einem unterhaltsamen WEIHNACHTSGESCHENK sind, bietet wir an folgenden Tagen einen Kartenvorverkauf an.
Jeweils von 17:00 bis 19:00 Uhr im Kultiviert in Wildpoldsried
Samstag, 10.12.2016
Sonntag, 11.12.2016
Montag, 12.12.2016
Dienstag, 13.12.2016

Kommt vorbei und sichert Euch die besten Karten. Wir freuen uns auf Euch! Unser offizieller Kartenvorverkauf startet dann am 03.02.2017.

P.S. Wir freuen uns natürlich über jedes Teilen und Liken 🙂 und halten Euch die nächsten Wochen mit Einblicken und weiteren Infos hier auf dem Laufenden.

Mit J&J Dance und Kultiviert Veranstaltungen

Vorschau Musical

 

post-facebook6-11-16

Im März/April 2017 wird Theater in Wildpoldsried wieder groß geschrieben! Wir freuen uns alle Theater, Musik und Tanz-Fans an folgenden Terminen im Kultiviert begrüßen zu dürfen:

– Samstag, 11.03.2017 um 20:00 Uhr (Premiere)
– Sonntag, 12.03.2017 um 17:00 Uhr
– Samstag, 18.03.2017 um 20:00 Uhr
– Sonntag, 19.03.2017 um 17:00 Uhr
– Freitag, 24.03.2017 um 20:00 Uhr
– Sonntag, 26.03.2017 um 17:00 Uhr
– Freitag, 31.03.2017 um 20:00 Uhr
– Samstag, 01.04.2017 um 20:00 Uhr

Den Titel verraten wir dann nächste Woche!

Hier ein paar Eindrücke aus unseren ersten Tanzproben mit J&J Dance

Bühnenzwergle

ab sofort gibt es die

B ü h n e n z w e r g l e

Spielen, Spaß haben, Musizieren, Tanzen, Geschichten hören, Singen, Bewegen und improvisieren; jeden Freitag von 15.00 bis 16.00 Uhr gibt es künftig eine fröhliche,kreative Stunde im Spiegelsaal in der Sporthalle für alle SSV-Kinder von 5 bis 8 Jahren, die gerne in andere Rollen schlüpfen. Wenn Du mit dabei sein magst, dann melde Dich gleich an – 15 Kinder können wir in die Gruppe aufnehmen.

Angelina Quadflieg und Chiara Pandolfi

 

Theaterkurse vom 24.09. – 25.09.2016 in Wildpoldsried

Nach zwölf Jahren endlich wieder in Wildpoldsried…

Wer in Schwaben auf einen Theaterlehrgang geht, weiß, dass da immer was los ist. So auch wieder Ende September. Fünf Kurse standen diesmal wieder zur Auswahl:

„Das Publikum sieht das, was Deine Figur nicht schmeckt“ – Sich selbst und die Mitspieler mit allen Sinnen wahrzunehmen, darum ging es im Kurs mit Rob Doornbos.

Martin Pfisterer schaffte es im Kurs „Sprechtraining“, piepsigen, nasalen oder zarten Stimmchen mit einigen Übungen und einer bewussten Bauchatmung Gewicht und Substanz zu geben. Erstaunlich wie sich dadurch auch die Ausstrahlung des Spielers veränderte.

Wer seine Spielfreude und Spontanität noch steigern wollte, war bei René Schack genau richtig. Da entstanden tolle Kurzgeschichten, wie z. B. das Anhimmeln eines Adonis oder die rasante Fahrt eines Viererbobs durch den Eiskanal.

Masken verändern – die eigene Physiognomie verschwindet oder wird stark übertrieben – den Schauspieler in „die Rolle hineinschminken“, das zeigte Anja Schnatmann den interessierten Teilnehmerinnen.

Ein Fotograf sollte erahnen, was im nächsten Moment passiert. „Vorausschauendes Sehen“ war im Kurs von Paul Silberberg gefragt.

Es war also wieder viel geboten. Das Wochenende wurde schließlich noch abgerundet durch die Gastgeberqualitäten des Wildpoldsrieder Theaterteams unter Leitung von Eva Köllner. Das Kuchenbuffet war der „Hammer“. Danke für Euer Kommen und Servus bis zum 25. März 2017 in Donauwörth – bei unserem nächsten großen schwäbischen Lehrgangswochenende.

September 2016
Text: Claudia Weber
Fotos: Teilnehmer des Kurses „Theaterfotografie“

Quelle:http://www.amateurtheater-bayern.de/bezirke/schwaben/aktuelles

Sterne des Sports

SSV Wildpoldsried bewarb sich für den bronzenen Stern des Sports.
1.500 Besucher informierten sich am Freitag, 16.09.2016, in der bigBOX
Allgäu über die neuesten Modetrends von Einzelhändlern. Bader Obermaiselstein, Stenz Fashion, Jahn &Heinrich, Young Line, Trachten Schaber,Sport Frey und Modepunkt Häusler zeigten die Highlights für Herbst/Winter2016, präsentiert in einer mitreißenden
Show der Agentur TrendModels. Die Prämierung der besten Konzepte STERNE DES SPORTS ergänzte das gelungene Event.
Die STERNE DES SPORTS werden regelmäßig an engagierte Sportvereinevergeben, denn „ein intakter Breitensport ist die Voraussetzung für erfolgreichen Spitzensport“, so Rainer
Schaidnagel, Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG.
DOSB-Präsident Alfons Hörmann, die ehemalige Weltklasse-Eiskunstläuferin
Kati Schneider und Sportfunktionär Benno Glas bildeten die fachkundige
Jury, welche insgesamt 15 Vereine bewertete.
Der Ski- und Sportverein Wildpoldsried bewarb sich mit seinem Projekt „Theatersport“.
Diese relativ neue Abteilung des Vereins gibt vor allem Kindern und Jugendlichen die Gelegenheit, sich im Rahmen von ImprovisationsTheaterstücken wertvolle Kompetenzen
wie Selbstbewusstsein und Redegewandtheit anzueignen. Das innovative Engagement wurde mit einer Zuwendung in Höhe von 250 € belohnt.
Im Rahmen der STERNE DES SPORTS vergab die Raiffeisenbank Kempten-
Oberallgäu eG insgesamt 6.250 € als Spenden an die Vertreter der jeweiligen Vereine.
Den ersten Platz belegte der TSV Sonthofen – Abteilung Turnen Outdoor Gymnastik – mit der Übungsleiterausbildung „Dahoim“. Dem Verein wurden der große Stern des Sports in Bronze und eine Spende in Höhe von 1.500 € überreicht. Der TSV Sonthofen wird nun an der Landesjury in München teilnehmen und das Oberallgäu auf Bayern-Ebene vertreten.
Die Plätze zwei und drei gingen an den SC Oberstdorf 1906 e. V. und an den Turnverein Stein i. Allgäu e. V.
 

Altweiberfrühling

                                    Theater Wildpoldsried bringt im November

                                    ein neues Stück auf die Bühne im Kultiviert:

                                     Bericht Allgäuer Zeitung

                                     Altweiberfrühling

„Altweiber Frühling“ ist eine Komödie nach dem Drehbuch des erfolgreichen Schweizer Films„Die Herbstzeitlosen“ .

Wir verlagern die Geschichte um die vier Damen in den besten Jahren in einen kleinen Ort im Allgäu. Es geht um die Erfüllung eines Jugendtraumes – die Eröffnung einer kleinen Dessous-Boutique im ehemaligen Gemischtwarenladen des Ortes. Dass diese Idee nicht von allen begeistert aufgenommen wird, erleben Sie in unserer fröhlichen Komödie mit Charme, Herz und einem Schuss Tragik und der Botschaft, dass es im Leben nie zu spät ist, einen Neuanfang zu wagen.

Premiere am Samstag, 7. November 2015

Weitere Spieltermine:

8. November, 14. und 15. November, 20. und 21. November 2015, jeweils 20.00 Uhr

im Kultiviert in Wildpoldsried

Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 19. Oktober 2015

täglich 12.00 bis 20.00 Uhr an der Rezeption im KULTIVIERT 08304-924970

Eintritt 9,00 Euro

Veranstalter ist der Förderverein des SSV Wildpoldsried e.V.

Wir versprechen einen vergnüglichen Abend und freuen uns auf Ihren Besuch.

Theater Wildpoldsried

Schminkstunde vor den Ferien

 

Theatersport - Schminkstunde

Kleiner Theaterworkshop zum Thema „Wie schminke ich mich alt/älter“

Sagt der kleine Junge: „Manchmal lasse ich meinen Löffel fallen.“
Sagt der alte Mann: „Ich auch.“
Der kleine Junge flüstert: „Ich mache in die Hose.“
„Das tue ich auch“, lacht der alte Mann.
Sagt der kleine Junge: „Ich weine viel.“
Der alte Mann nickt: „Ich auch.“
„Aber das Schlimmste ist“, sagt der kleine Junge,
„Erwachsene schenken mir keine Beachtung.“
…und er fühlt die Wärme einer schrumpeligen, alten Hand.
„Ich verstehe Dich“, sagt der alte Mann

Ihr wart einfach wunderbar! Ich danke euch für euer Interesse und dafür, dass ihr immer(noch) so begeistert als ganz, ganz hervorragender Nachwuchs weiter trainiert!!!

Eure alte Yvi 🙂